Zahnerhaltung

Die Erhaltung der vorhandenen Substanz ist in einer Wegwerfgesellschaft nicht gerade Grundtenor. Hier in der Schweiz hat das traditionelle Bewusstsein sich noch nicht ganz dem Wahnsinn der hastigen Welt gebeugt. Uns ist jeder erhaltene Zahn eine Freude und lässt uns gut schlafen. Dabei werden die Chancen eines Zahnes auf Genesung akribisch genau abgewogen. Darauf erfolgt die optimale und minimalinvasive Heilung. Die Techniken sind zahlreich, das Ziel jedoch ist der natürlich und schön wirkende eigene und lebendige Zahn.

In seltenen Fällen kann das Leben des Zahnes nicht gerettet werden. Dann gilt es abzuwägen wie wichtig der Zahnerhalt ist. Die meisten Patienten entscheiden sich gegen eine Extraktion, solange noch Hoffnung besteht. Die Endodontie mit der präzisen und leider etwas zeitaufwändigen Aufbereitung des Wurzelkanalsystems bietet die Möglichkeit einer absoluten Genesung des Gewebes um die Wurzel, wobei der Zahn zu einer Art natürlichem Implantat umgewandelt wird. Diese Behandlung wird von den Universitäten und Profis aufgrund der nur etwa 50-80%-igen Erfolgsquote einstimmig als „letzter Versuch einen Zahn zu erhalten“ bewertet.

Mit zertifiziertem Tätigkeitschwerpunkt Endodontie verfügen wir über das nötige Know How und auch die modernste Technik (Reziprok VDW / Hyflex Coltene – adhäsive Wurzelfülltechnik Cumdente etc.) um die Chancen des Zahnes auf ein nie dagewesenes Niveau zu heben. Das künstliche Dentin ist eine der neuesten Methoden um der Natur an dieser Stelle endlich biologisch und klug zu begegnen.